Gründe für eine Haushaltsauflösung in Hannover:

in welchen Fällen kommt es zu einer Haushaltsauflösung oder Wohnungsauflösung in Hannover?

Die meisten Fälle sind folgende: ( Die Angaben beruhen auf eigenen Erfahrungswerten und können abweichen )

Am häufigsten kommt es im Sterbefall zu einer Haushaltsauflösung in Hannover. Wenn ein Mensch stirbt muss in kurzer Zeit die Wohnung oder das Haus in Hannover geräumt werden. Entweder die Angehörigen räumen die Immobilie selbst, um sie an den Vermieter zu übergeben oder sie beauftragen ein professionelles Räumungsunternehmen in Hannover, welches die Arbeiten als Dienstleistung durchführt. So sparen sich die Angehörigen meist viel Zeit und Arbeit. Natürlich kostet eine solche Dienstleistung gewisses Geld. Der Preis für die Dienstleistung kann jedoch stark schwanken, da es sehr stark vom Haushalt abhängt, welcher aufgelöst werden soll. Falls viele Sachen noch einen gewissen Wiederverkaufswert haben, kann die Dienstleistung oftmals unentgeltlich oder für einen kleinen Betrag durchgeführt werden. Wenn kaum veräußerbare Gegenstände in der Immobilie vorhanden sind, muss fast alles bei einer Mülldeponie in Hannover kostenpflichtig entsorgt werden.

Umweltgerechte Müllverwertung bei einer Haushaltsauflösung in Hannover:

Wonach kann getrennt werden im Zuge einer Haushaltsauflösung

Niedersachsen: Die Kosten einer Haushaltsauflösung in Hannover, Braunschweig oder Wolfsburg

Die Kosten einer Haushaltsauflösung in Hannover, Braunschweig oder Wolfsburg können variieren, denn sie hängen von einigen Faktoren ab:

Anbei eine Aufzählung der Faktoren und deren Auswirkung auf den Preis:

Wo besteht der Unterschied zwischen einer Haushaltsauflösung und einer Entrümpelung ?

Oftmals ist es nicht nur für Laien, sondern auch für Kenner schwer eine strikte Trennung zwischen einer Entrümpelung und einer Haushaltsauflösung zu finden.

Zu  den Details:

Haushaltsauflösung:

Eine Haushaltsauflösung findet dann statt, wenn ein kompletter Haushalt abgegeben oder veräußert werden soll. Das heißt, dass meist bis auf ein paar Andenken an den meist verstorbenen Angehörigen alles abgegeben werden soll: Schränke, Betten, Küche, Inhalt der Möbel, Bücher, Porzellan, Fernseher, Teppiche, Antiquitäten, Sofa, Kellerinhalt, teilweise Autos, Motorräder, Werkzeug und alles andere was sich sonst in einer Wohnung befindet. Entweder kümmern sich die Angehörigen selbst um die Auflösung - was jedoch oft zeitlich nicht zu bewältigen ist oder es wird eine Firma engagiert, die sich um die Veräußerung der guten  Gegenstände kümmert und zudem den anfallenden Sperrmüll, Holz etc. entsorgt. Haushaltsauflösungen können kleine bis große Wohnungen, 1 Familienhäuser oder ganze Bauernhöfe betreffen.

Entrümpelung:

Bei einer Entrümpelung geht es eher darum, den angehäuften Müll zu entrümpeln und zur Mülldeponie zu bringen. Hierbei ist es wichtig nach den bestehenden Wertstoffkategorien zu trennen: Müll, Holz, Glas, Bauschutt, Schrott, Elektroschrott, Textilien und Sondermüll. Bei einer Entrümpelung kommt es seltener zu Wertanrechnungen, da keine kompletten Haushalte zu entsorgen sind, sondern meist nur Teile, die selber nicht mehr benötigt werden und so auch meist schwer zu veräußern sind. Die Entrümpelung wird meist mit mehreren Arbeitern und Fahrzeugen durchgeführt. Hierbei verbringen die Arbeiter die zu entrümpelnden Gegenstände - nach der Sortierung - in die Fahrzeuge und fahren für die Entsorgung zu einer in der Nähe ansässigen Mülldeponie.

 

Ablauf einer Haushaltsauflösung:

 

  1. Kontaktaufnahme Kunde bei Entrümpelungsfirma

  2. Verabredung eines unverbindlichen Besichtigungstermins

  3. Besichtigung und Kommunikation zwischen Kunde und Firma

  4. Unterbreitung schriftliches Angebot

  5. Annahme/Ablehnung durch Kunden

  6. Vereinbarung eines Durchführungstermins [Kunde muss nicht anwesend sein]

  7. Durchführung [ Sortierung -> Räumung -> Entsorgung ]

  8. besenreine Übergabe

  9. Rechnungsstellung

Übergabe der Wohnung an Vermieter - Entfernung Wandvertäfelung, Boden etc. abklären

Oft gibt es für den Mieter eine böse Überraschung am Tage der Übergabe. Vorher sollte mit dem Vermieter dringend abgeklärt werden, ob alle Böden, etwaige Wand- oder Deckenverkleidungen, Einbauküchen, Einbauregale etc in der Wohnung verbleiben dürfen oder nicht. Einige Entrümpelungsunternehmen übernehmen auch solche Arbeiten und können ein Rundum Service anbieten, wodurch die Wohnungsübergabe zu keinem Problem wird

Fuhramt für private Entsorgung von Kleinstmengen

Für die Entsorgung von kleinen Mengen - ein paar Bretter, 2 Farbeimer oder einen Sessel - können die Bewohner von Niedersachsen meist kostenfrei Kleinstmengen beim ortsansässigen Fuhramt selber entsorgen. Hier muss nur beachtet werden, dass nur geringe Mengen angeliefert werden dürfen und das auch nur mit einem PKW. Großfahrzeuge dürfen nicht die Fuhrämter anfahren.

 

Wenn es um größerer Mengen Müll geht kann dieser zu einer Mülldeponie gebracht werden. Als Alternative zur Mülldeponie kann auch ein Container geordert werden. Hier fallen neben den Entsorgungskosten noch die Kosten für das Aufstellen und Abholen des Containers an - hier variieren die Preise stark. Auch die Entsorgungskosten für Sperrmüll, Holz, Bauschutt etc. schwanken von Gemeinde zu Gemeinde stark.

Entrümpelungen für große und kleine Objekte

Eine Entrümpelung kann bei einem kleinen Kellerraum oder aber bei einer ganzen Lagerhalle anfallen. Auch Dachböden, Scheunen, Gärten, Büros, Wohnungen, Häuser, Geschäfte, Freigelände, Bauernhöfe, Ställe, Garagen, Tiefgaragen etc. müssen öfters entrümpelt werden. Je nach größe sind mehrere Fahrzeuge oder Container notwendig, um den anfallenden Müll wegbefördern zu können. Auch die Zeit für die Durchführung steigt mit zunehmender Größe der zu entrümpelnden Fläche.

Wertverrechnung bei einer Haushaltsauflösung - häufige Beispiele

Niedersachsen - Hannover, Braunschweig, Wolfsburg

Niedersachsen liegt im Norden von Deutschland und grenzt an 9 weitere Bundesländer. Hierzu gehören die Hanse Stadt Hamburg, Hansestadt Bremen, Mecklenburg Vorpommern, Brandenburg, Sachsen Anhalt, Thüringen, Hessen, Schleswig Holstein und Nordrhein Westfalen.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören:

Nordsee

Sie gehört zu einer der schönsten Naturlandschaften der Welt und dient neben der Ostsee vielen Deutschen, aber auch Touristen, als Ausflugsziel. Hier kann gebadet oder spazieren gegangen werden. Hier kann das Wattenmeer mit all seinen Tieren, Pflanzen und Organismen beobachtet werden. Nicht nur für den Mensch ist die Nordsee schön, sondern auch zahlreiche Vögel, Fische, Robben etc. haben hier Ihre Heimat.

Die Nordsee ist das wichtigste Wattenmeer auf der ganzen Welt und zugleich auch das größte. Es ist ganze 8.000 Quadratkilometer groß und bietet vielen Tieren eine Heimat.

Bei den Nordsee Besuchern ist besonders der Seehund sehr beliebt und kann in der Station des Nationalparkhauses in Norden Norddeich hautnah bestaunt werden. Hier werden schwache oder kranke Tiere gepflegt, um später wieder der Natur übergeben zu werden.

Hannover

Hannover ist die Hauptstadt von Niedersachsen und zudem die größte Stadt. Als Sehenswürdigkeiten sind hier zu nennen:

  • Maschsee

  • Sprengelmuseum

  • Altes Rathaus

  • Neues Rathaus

  • Zahlreiche Kiesteiche

  • Herrenhäuser Gärten

  • Marktkirche

  • zahlreiche Messen

  • und vieles mehr!

Im Sommer gibt es zudem das Maschseefest mit zahlreichen Besuchern, welche extra eine lange Fahrt auf sich nehmen, um das Fest direkt am Maschsee zu genießen. Hier gibt es Cocktails, Musik, zahlreiche Essensstände, Diskotheken , Kneipen etc.

Am 1. Mai findet fast jährlich eines der größten Oldtimertreffen in Deutschland und Euopa statt, zu dem viele Oldtimerfans mit oder aber auch ohne Ihren Oldtimerschätzen erscheinen.

Weitere Sehenswürdigkeiten ist die Rattenfänger Stadt Hameln, die Stadt Goslar mit ihren bis zu 1000 Jahre alten Erzminen und Talsperren, der Dom zu Hildesheim, die Autostadt Wolfsburg und die Lüneburger Heide.

 

 

Niedersachsen - wirtschaftlich betrachtet

Über allen Unternehmen in Niedersachsen thront die Volkswagen AG in Wolfsburg. Mit ca. 626.715 Beschäftigten und einer Wertschöpfung von 49.953 Mio Euro ist die Volkswagen AG mit Abstand das wichtigste Unternehmen in und für Niedersachsen. An zweiter Stelle folgt die Continental AG mit gehörigem Abstand. Die Continental AG aus Hannover hat 218.825 Beschäftigte und eine Wertschöpfung von 13.524 Mio Euro. [Quelle dpa] Die Continental AG ist zudem Zulieferer von Volkswagen.

Seriöse Entrümpelungsfirmen in Hannover sind zum Beispiel hier zu finden www.allesweg24.de, www.entruempelung-hannover.com.